Forderungseinzug (Inkasso) und Zwangsvollstreckung

Wir sorgen dafür, dass Ihre Außenstände möglichst zeitnah beigetrieben werden können. Bei Einbringlichkeit der Forderungen werden unsere Gebühren mit eingezogen, so dass Ihnen im Ergebnis keine Kosten verbleiben. Im Unterschied zu Inkassobüros sind wir in der Lage Ihnen alles aus einer Hand zu bieten:

Im Bereich der Zwangsvollstreckung werden wir für Sie alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen. Auch bei amtsbekannt pfandlosen Schuldnern besteht häufig doch noch die Möglichkeit die Forderung ganz oder zumindest teilweise zu realisieren, vorausgesetzt es besteht die Bereitschaft den Vollstreckungsdruck über längere Zeiträume aufrechtzuerhalten.

In den Fällen der Insolvenz (Unternehmensinsolvenz/Verbraucherinsolvenz) melden wir Ihre Forderungen zur Insolvenztabelle an und überwachen deren Feststellung. Bei Restschuldbefreiungsverfahren stellen wir erforderlichenfalls Anträge zur Versagung der Restschuldbefreiung.

Auch die Zwangsvollstreckung deutscher Titel im Ausland, insbesondere in der Schweiz, wird von uns übernommen. Nicht immer ist dabei die Einschaltung eines Anwaltskollegen im Ausland erforderlich. Ist dies aber der Fall, stellen wir die entsprechenden Kontakte her und klären mit Ihnen die Kostenfragen vorab.


© Freiburg 2019, VSH